Lebenszykluskosten und Ökobilanz

Wasserlose Urinale leisten mit ihrem enormen Einsparpotenzial einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung von Gebäuden und lösen die Probleme rund um Ihre Herrentoiletten wirtschaftlich und ressourcenschonend.

Das Beste daran: Sie tun das auf eine erdenklich einfache Weise!

Unsere Pissoirs sind funktionell konstruiert sowie auf eine schnelle Montage, leichte Reinigung und niedrige Folgekosten bei den Verbrauchsmaterialien ausgelegt. Bei fachgerechter Installation und korrekter Reinigung profitieren Sie von einem hohen Einsparpotential der Trockenurinale.

 

Geringere Kosten

Trockenurinale kommen ohne Wasser, Siphon und Urinalsteuerung aus. Dadurch sparen Sie:

  • Anschaffungs- und Installationskosten für Wasserzuleitung, Druckspüler oder eine Urinal-Sensorspülung.
  • Betriebskosten für die Reinigung sowie Wasser- und Abwassergebühren.
  • Reparaturkosten für störanfällige Sensorspülungen, die Urinalsteuerung oder verstopfte Siphons.

Pro Urinal können Sie mehrere hundert Euro pro Jahr einsparen. Die Anschaffungskosten, die für ein Trockenurinal nicht höher liegen als für ein gutes wassergespültes Urinal, haben sich schnell amortisiert.

Anschaffungs- und Installationskosten*

Betriebs- und Reparaturkosten p.a.**

Verbesserte Hygiene, einfache Reinigung

Wasserlose Urinale sind ohne Spülrand gefertigt. Dadurch verhindern sie Ablagerungen und Bakterienbesiedelung, die Geruchsbelästigungen hervorrufen und den Hygienezustand verschlechtern. Durch die spülrandlose Konstruktion und die geringen Rückstände in einem wasserlosen Urinal ist die Reinigung schneller, gründlicher und zugleich einfacher.

Leichte Wartung, reduzierte Fehlerquellen

Der Geruchsverschluss ist so gestaltet, dass Fremdkörper nicht in die Membran gelangen können. Andernfalls werden diese mit dem Urin abgeleitet. Sollte doch mal eine Rohrspülung notwendig sein, kann der Geruchsverschluss in sehr kurzer Zeit, ohne aufwendige Demontage des Urinals, zur Beseitigung der Verstopfung entfernt werden. Durch die geringe Anzahl an einzelnen Bauteilen entfallen notwendige Wartungsarbeiten an Dichtungen, Spüldüsen und Ventilen komplett.

Hervorragende Ökobilanz

Fast 30 % des täglichen Wasserverbrauchs pro Kopf in Deutschland fallen für die Toilettenspülung an. Durch ihren vollständig wasserlosen Betrieb sparen wasserlose Urinale große Mengen Wasser ein und schonen damit die wichtigste Ressource der Welt. Die innovative Membrantechnologie des Geruchsverschlusses macht den Einsatz von Sperrflüssigkeit und sonstiger Chemikalien überflüssig und reduziert damit effektiv die Schadstoffbelastung des Abwassers.

Über den gesamten Lebenszyklus, von der Wiege bis zu Bahre, bestehend aus der Herstellung, Entsorgung und Instandhaltung der Urinale sowie der eingesetzten Energie während der Nutzungsphase sind Trockenurinale eine ökologisch sinnvolle Wahl im ressourcenoptimierten Bauen und Modernisieren im Bestand.

Lebenszykluskosten bei 10 Jahren Nutzungsdauer***

* Basis für die beispielhafte Berechnung Anschaffung und Montage: Durchschnittliche Marktpreise 2016 für ein wassergespültes Urinalbecken mit Urinalmontageelement, Sensorspülung sowie Montageaufwand der genannten Bauteile im Vergleich zu einem CULUone Urinal Komplettset mit Montageaufwand an eine bauseitige Abflussleitung DN 50.

**Basis für die Berechnung der Betriebskosten: Ein Urinal mit elektrischer Sensorspülung vs. CULUone Urinal. Beispiel 15 Spülvorgänge/Tag/je 4 Liter an 220 Tagen/Jahr; Wasser- und Abwassergebühr 4,50 €/cbm, 5€ Stromkosten/Jahr für Sensorik, allgemeine Wartungskosten durch Handwerker für Dichtungen, Sensorik, Rohrspülungen usw. im Vergleich Kosten Austausch Geruchsverschluss wasserloses Urinal.

*** Basis für diese Berechnung sind die vorgenannten Daten für Anschaffung, Montage, Betriebskosten über einen 10 Jahreszeitraum sowie die Kosten der kompletten Demontage und Abfallbeseitigung als Bauschutt. Das Kunststoffurinal wird dem Kunststoffrecycling zugeführt.