Geruchsverschlüsse und Reinigung

Wir erleben, dass viele unserer Kunden zunächst skeptisch sind, ob ein Urinal ohne Wasser wirklich geruchsfrei und hygienisch funktioniert. Urin nicht mit Wasser wegzuspülen, ist zunächst eine ungewohnte Vorstellung. Wer aber die einfache Funktionsweise versteht, erkennt schnell die Vorteile wasserloser Pissoirs gegenüber Urinalen mit Wasserspülung. Hier finden Sie ausführliche Informationen über die Funktionsweise wasserloser Urinale!

Sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Fragen haben!

Geruchsverschluss für wasserlose Urinale

Wasserlose Urinale unterscheiden sich durch das Geruchsverschluss-System: Hier kommt entweder eine Sperrflüssigkeit oder ein Membranventil zum Einsatz. Beide Geruchsverschlüsse müssen in unregelmäßigen Abständen getauscht werden. Das Wechselintervall hängt von der Anzahl der Benutzungen und von der korrekten regelmäßigen Reinigung ab.

Der Geruchsverschluss für Urinale besteht aus einer vertikalen Silikonkautschuk-Membran. Fällt Urin an, öffnet sich die Membran schwerkraftbedingt. Fließt kein Urin mehr nach, verschließt sie sich geruchsdicht und versiegelt die Abflussleitung. Der Deckel über der Membran ist so gestaltet, dass Fremdkörper nicht in die Membran gelangen können. Andernfalls werden diese mit dem Urin abgeleitet. Die Funktion des Geruchsverschlusses zeigt Ihnen ein kurzes Video!

Wartung

Der Wechsel des Verschlusses kann von jeder Reinigungskraft mithilfe eines Service-Schlüssels durchgeführt werden. Eine besondere Wartung ist nicht notwendig. Der Geruchsverschlusswechsel erfolgt nach folgendem Schema:

  1. Einfach alten Verschluss herausdrehen und neuen Verschluss einsetzen
  2. Funktion testen. Fertig!
Kosten
Die Kosten der Geruchsverschlüsse betragen je nach Anbieter ~ 21,00 EUR - 65,00 EUR/Stück.

Bei diesem System bleibt der Urin, wie in einem herkömmlichen Siphon, in einem Urinaleinsatz stehen. Die Sperrflüssigkeit ist leichter als Urin und bildet so einen Schutzfilm über dem Urin im Siphontopf. Der Schutzfilm bildet die Geruchssperre. Mit jeder Nutzung des Urinals wird Sperrflüssigkeit verbraucht und gelangt mit dem Urin ins Abwasser. Die Sperrflüssigkeit muss regelmäßig nachgefüllt und ausgetauscht werden.

Wartung
Für Wartung und Wechsel werden meist professionelle Reinigungskräfte oder die Urinal Hersteller beauftragt. Die Wartung und der Geruchsverschlusswechsel erfolgt nach folgendem Schema:
  1. Siphontopf mit Wasser spülen um den Urin und Sperrflüssigkeit komplett zu entfernen
  2. Urinschlamm-Ablagerungen im Siphontopf entfernen ggf. gegen einen Neuen tauschen
  3. Siphontopf wieder mit Wasser und Sperrflüssigkeit befüllen
Kosten
Die Kosten der Sperrflüssigkeit betragen je nach Anbieter ~ 20,00 EUR - 130,00 EUR/Liter.

Reinigung wasserloses Urinal

Tägliche Reinigung: schnell & einfach

Aufgrund der extrem glatten Oberflächen des wasserlosen Urinals kann der Urin optimal abfließen und es entstehen nur geringe Rückstände. Dennoch ist die tägliche Unterhaltsreinigung zwingend notwendig! Diese kann allerdings schnell erledigt werden, da kein Unterspülrand vorhanden ist. Notwendig sind lediglich ein pH-neutraler Reiniger sowie Papier- oder Reinigungstücher. Einfach Schmutzreste aus dem Ablauf entfernen, Urinal mit Reinigungsmittel besprühen und Urinal mit dem Reinigungstuch abreiben. Wir empfehlen für eine gründliche Reinigung biologische Reiniger.